Mittwoch, 3. Juni 2009

die kunst zu lesen

...jetzt wo ich wieder lesen kann - kann ich auch darüber schreiben wie es ist nicht lesen zu können ...also es mental nicht zu erfassen - ich rede von büchern nicht texte oder schriftstücke - nein wenn der geist nicht die kapazität hat diesen komplexen text zu erfassen , das ist wie eine amputation für einen menschen der zeit weise zwei bis drei bücher parallel lesen konnte - jetzt kann ich wieder lesen und das ist ein gutes gefühl noch nicht in massen und auch mal mit pausen ,aber ich kann es wieder und bin dankbar dafür
zur zeit ist es c.david heymann "Eine Frau namens Jackie" eine biographie von jacqueline kenndy-onassis
ja das kam mir gerade in den sinn...und in dem sinn ist das lesen dann auch eine kunst

Keine Kommentare: